Natur- und Geopark TERRA.vita

Unsere Aufgaben & Ziele


Naturschutz & Landschaftspflege
Nachhaltiger Tourismus
Bildung & Kommunikation
Nachhaltige Regionalentwicklung

Was ist ein Naturpark?


Naturparks sind großräumige Landschaften, die zu einem überwiegenden Teil aus Landschafts- oder Naturschutzgebieten bestehen. Sie sind durch eine großen Arten- und Biotopvielfalt sowie vielfältige Nutzungen geprägt – eine Kulturlandschaft, in der Mensch und Natur eng miteinander verbunden sind. Es sind Landschaftsräume zum Anfassen, Erleben und Mitmachen! Naturparke haben es sich zur Aufgabe gemacht, zu zeigen, welche Besonderheiten es in der Tier- und Pflanzenwelt, in der Landschaft und auch in der kulturellen Tradition der jeweiligen Region zu entdecken gibt.

Wie in den Leitlinien für Naturparks beschrieben, kümmert sich auch der Natur- und Geopark TERRA.vita bereits seit Langem um das Erlebbarmachen von Natur- und Umwelt – ein Kernthema ist dabei die Geologie. Auch die Förderung eines sanften Tourismus sowie des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne einer nachhaltigen Regionalentwicklung gehört zu unseren weiteren Aufgaben.

Was ist ein UNESCO Global Geopark?


Erdgeschichte zum Anfassen“ ist unser Motto! Denn insbesondere UNESCO Global Geoparks sind großräumige Gebiete, die eine besonders außergewöhnliche geologische Entwicklung sowie bedeutende, seltene oder besonders schöne Phänomene aufweisen. Ihr gemeinsames Ziel: das geologische Erbe zu schützen und die Erdgeschichte erlebbar zu machen.
Dies alles soll den Menschen ihre Region näher bringen und die Identifikation mit ihrem "Zuhause" fördern.
Die wesentlichen Fragen, mit denen wir uns beschäftigen, sind also: Welche Gesteinsschichten aus welchen Phasen der Erdgeschichte können wir hier finden? Was macht unsere Landschaft so besonders? Welche Kräfte haben gewirkt? Was heißt dies für die heutigen Oberflächenformen, für Vegetation, Tierwelt und Bodenbildung? Welche Rohstoffe gibt es wo und warum? Wie wurden oder werden diese genutzt?
Um dies für Besucher und Einheimische erlebbar zu machen, lassen wir unserer Kreativität freien Lauf und gestalten z. B. Erlebnispfade und Informationstafeln, Hörspiele zu Aussichtpunkten, thematische Rad- und Wanderrouten, Unterrichtsmaterialien, Exkursionen, geologische Führungen, Themenbroschüren und -faltblätter ...

Zum regen Erfahrungs- und Ideenaustausch mit unseren Partner-Geoparks nutzen wir unsere internationalen Netzwerke der europäischen Geoparks und der Globalen Geoparks
Tourenplaner Prospektservice & Shop Veranstaltungskalender

Masterplan für den Natur- und Geopark TERRA.vita entwickelt Strategien für die Zukunft


Seit über 50 Jahren ist der Natur- und Geopark für Mensch und Natur aktiv und durchläuft seitdem einige Entwicklungsphasen. Jüngst wurde ein weiterer Entwicklungsschritt eingeleitet: Ein Masterplan soll Fragen beantworten wie „Welche Stärken und Schwächen hat der Park?“, „Wie geht es mittelfristig weiter?“, „Wie sieht die zukünftige Kernausrichtung aus?“, „Wie kann die neue EU Förderperiode genutzt werden?“ und „Sind die Strukturen und das Management zukunftsfähig?“.
Für die Erstellung des Masterplans hat sich auf Einladung von TERRA.vita eine Arbeitsgruppe aus den Bereichen Tourismus, Naturschutz, Wirtschaftsförderung und Kommunen gebildet. In fünf Workshops wurden Beiträge zu Themen wie Erholung und Regionalentwicklung, Bildung und Kommunikation, Natur und Landschaft sowie Managementstrukturen erarbeitet und geliefert. Unter Moderation von Thomas Wilken vom Kontor 21 aus Hamburg ist im Sommer 2015 ein zukunftsfähiges Abschlussdokument vorgelegt worden.

Unser Leitbild, unsere Vision lautet:

Der Natur- und Geopark TERRA.vita ist die führende Region für erdgeschichtlich orientierte Erlebnisse und Bildung in Deutschland.

Die ihm zugeordneten Leitlinien zeigen grundlegende Wege auf, wie dieses Ziel erreicht werden kann.
Sie bilden den Handlungsrahmen für uns:


Die große Zahl und Vielfalt erdgeschichtlicher Zeugnisse bilden unser landschaftliches Alleinstellungsmerkmal. Die Erdgeschichte ist daher auch das zentrale Thema unseres Natur- und Geoparks.
Den gestiegenen und voraussichtlich weiter steigenden Erwartungen unserer Gäste entsprechend konzentrieren wir uns auf die Qualität unserer Angebote. Die Qualitätssicherung vorhandener Angebote hat für uns gegenüber der Entwicklung neuer Angebote Priorität.
Wir berücksichtigen die gesetzlichen und selbstgestellten Aufgaben von Natur und Geoparken, setzen hierbei jedoch eigene Schwerpunkte, die sich in einer jeweils begrenzten Zahl von Themen und Zielen in unseren fünf zentralen Handlungsfeldern widerspiegeln.
Natur und Landschaft sind unser zentrales touristisches Kapital. Als Natur und Geopark besitzen wir für dessen Erhalt und ökologisch nachhaltige Entwicklung eine besondere Verantwortung.
Unseren Besuchern bieten wir nicht nur intensive Einblicke in die Natur, sondern vermitteln ihnen zugleich in anschaulicher und zeitgemäßer Form Hintergründe und Zusammenhänge. So fördern wir Verständnis und Wertschätzung für die Natur.
Indem wir das touristische Angebot in unserer Region aufwerten und gezielt mit naturpark-relevanten Einrichtungen und Betrieben kooperieren, unterstützen wir unsere regionale Wirtschaft.
Mit unseren Angeboten sprechen wir primär aktive und naturinteressierte Tagesgäste und Kurzurlauber an. Im Bereich der Umweltbildung spielen außerdem Schulklassen für uns eine wichtige Rolle.
Unser Natur- und Geopark ist nur so stark wie die Unterstützung und das Netz seiner Partner. Deshalb beziehen wir regionale Akteure aktiv in unsere Arbeit ein, stimmen unsere Aktivitäten mit Partnern ab und wirken in bestehenden Netzwerken mit.
Eigene Projekte führen wir vor allem dann durch, wenn sie unsere Kernkompetenz im Bereich erdgeschichtlichen orientierten Erlebens von Natur und Landschaft berühren und/oder für den gesamten Natur- und Geopark relevant sind. In anderen Fällen verstehen wir uns eher als Impulsgeber für die nachhaltige Entwicklung unserer Region.