TERRA.tipp

Terra.erleben TERRA.tipps Burg Limberg Preußisch Oldendorf

Burg Limberg Preußisch Oldendorf


Die Burg Limberg ist die Ruine einer Höhenburg auf dem 190 Meter hohen Limberg im Wiehengebirge in der Nähe von Preußisch Oldendorf im Kreis Minden-Lübbecke. Gut gekennzeichnete Wanderwege führen zum Limberg und laden dazu ein, die Burganlage zu entdecken.

Die Burg wurde im 13. Jahrhundert an der Grenze der Bistümer Minden und Osnabrück wahrscheinlich vom Bischof von Minden an strategisch günstiger Stelle errichtet. Bis 1805 diente der Turm noch als Gefängnis, 1832 schließlich wurde die Anlage verkauft. In den 1980er-Jahren gründete sich ein Verein zur Erhaltung der Burgruine. Der quadratische zwölf Meter hohe Bergfried (Wohnturm) mit zwölf Meter Seitenlänge wurde um 1989 restauriert und kann besichtigt werden. Ansonsten sind noch einige Wallanlagen, Mauerreste des Palas und Teile der Ringmauer sowie der Burggraben erhalten. Sehenswert ist auch die an der Burg stehende, 600 Jahre alte „Gogerichtslinde“, die vormals als Gerichtsort diente.

Auf dem Limberg sind umfangreiche Informationstafeln auf der Hauptburg und im Limbergturm über die Geschichte und die Baulichkeiten ab 1556 vorhanden. Außerdem ist der Limbergturm der Burganlage  als offizieller Trauraum in der Stadt Preußisch Oldendorf zugelassen. Das in unmittelbarer Nähe gelegene Forsthaus Limberg eignet sich hervorragend zur Einkehr.

Weitere Informationen finden Sie HIER oder in unserem TOURENPLANER.

Tipp Position