TERRA.tipp

Terra.erleben TERRA.tipps GeoZentrum in Hasbergen

GeoZentrum in Hasbergen


Wer Lust an Ausflügen in die Geschichte hat, kann sich ja im TERRA.vita-Gebiet ganz weit zurückwagen und eine Zeit erkunden, die bis zu 300 Mio. Jahren zurückliegt. Die unterschiedlichen Erdzeitalter haben in unserer heutigen Landschaft deutlich sichtbare und spannende Spuren hinterlassen und diesen kann man z.B. bei einem unterhaltsamen Sonntagsspaziergang im Hüggel bei Hasbergen folgen. Starten sollte man unbedingt am GeoZentrum in Hasbergen, wo der örtliche Kulturverein archäologische und paläontologische Funde betreut und präsentiert, die seinerzeit bei wissenschaftlichen Grabungen im Hüggel sogar die Fachwelt in Erstaunen versetzten.

Hier trifft man z.B. auf fossile Abdrücke des legendären Quastenflossers sowie Raub- und Lungenfische, die das Binnenmeer bevölkerten, das vor 250 Mio. Jahren unsere Region bedeckte. Auch die bewegte Geschichte des Hüggels als historisches Bergbaugebiet wird im GeoZentrum mit einigen Exponaten beleuchtet. Beeindruckend ist zudem die große Mineraliensammlung der Bollmann-Stiftung, die hier ebenfalls ihren Platz gefunden hat. Und dann sollte man über den kleinen oder großen geologischen Lehrpfad den landschaftlich herrlichen Hüggel erkunden; insgesamt 23 Stationen geben als Fenster in die (Erd)Geschichte Auskunft der wahrhaft umwälzenden Ereignisse lange vor unserer Zeit.

Die Ausstellung ist nur nach Vereinbarung zu besichtigen. Anmeldung bei Werner Wessel unter Telefon 0175-5659586. Der Eintritt ist frei, Spenden sind im ehrenamtlich betreuten GeoZentrum willkommen. Oberhalb des GeoZentrums am Wanderparkplatz am Roten Berg kann man zum Rundweg der geologischen Lehrpfade starten. Ein Infoheft hierzu ist im Geozentrum erhältlich.

Tipp Position