TERRA.lexikon - Lachgas

Lachgas


Lachgas ist der vereinfachte Name für Distickstoffmonoxid (N2O). Der Name Lachgas kommt vermutlich von der Euphorie, die beim Einatmen des Gases entstehen kann, so dass der Konsument lachen musste. Lachgas wurde, auch aufgrund der schmerzstillenden und narkotischen Wirkung, schon im 17 Jahrhundert von Zahnärzten als Narkosemittel eingesetzt. Es gehört zu den langlebigen Treibhausgasen und verbleibt für etwa 114 Jahre in der Atmosphäre. Die wichtigste Ursache für den in den letzten Jahren verstärkten Lachgasausstoß in die Atmosphäre ist die Landwirtschaft, denn hier werden Ackerflächen mit Stickstoff (N) gedüngt. Werden die Pflanzen zersetzt, wird N2O freigesetzt. Auch durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe wird Lachgas freigesetzt.