TERRA.tipp

Terra.erleben TERRA.tipps Porta Westfalica - Die Westfälische Pforte

Porta Westfalica - Die Westfälische Pforte


Viele haben hier im ersten Moment das Kaiser-Wilhelm- Denkmal vor Augen, das zwischen Bad Oeynhausen und Minden an der Flanke des Wiehengebirges zu sehen ist. Dabei ist das bekannte Monument nur ein vergleichsweise kleines Detail. Vor allem ist die Porta Westfalica ein Landschaftsgebilde – eine erdgeschichtliche Sehenswürdigkeit ersten Ranges: Die “Westfälische Pforte”.Im Westen erstreckt sich das Wiehengebirge, gleichförmig wie ein gewaltiger Damm, während im Osten das Wesergebirge ebenso geradlinig aus der Ebene ragt. Mitten hindurch fließt die Weser, und zwar durch einen Einschnitt, der an der schmalsten Stelle nur 600 Meter breit ist.

Nach Ansicht der Geologen hatten vor allem die Eiszeiten großen Einfluss auf den Verlauf der Weser. Die Gletscher, die von Norden her heranrückten, zwangen die Weser mehrmals, ihren Verlauf zu ändern. Zeitweise bildeten sich vor dem Gebirge große Stauseen, weil die Abflüsse durch das Gletschereis versperrt waren.

Gegen Ende der Eiszeit hatte sich an dieser Stelle der tiefste “Überlauf” gebildet und die Weser schnitt sich schließlich ihr tiefstes Tal durch den Höhenzug. Den Einfluss der Eiszeiten sieht man noch am Untergrund des Ortes Porta Westfalica: Schmelzwassersand und Geröll, das vom Eis zusammen geschoben wurde, findet sich hier in riesigen Mengen.

Weiter Informationen finden Sie in unserem TOURENPLANER.

Ein Faltblatt TERRA.tipp "Porta Westfalica" finden Sie auch als digitale PDF-Datei in unserem DOWNLOAD CENTER.

 

Tipp Position