TERRA.trails

Ahornweg


Aktueller Hinweis:

In Vorbereitung auf die 2018 in Bad Iburg stattfindende Landesgartenschau sind im Bereich Kneipp-Erlebnispark- Charlottensee - Waldkurpark zahlreiche Baumaßnahmen notwendig. Daher ist der Verlauf einzelner Wander- und Fahrradrouten unterbrochen. 
Für Ahornweg-Wanderer ist ab dem Restaurant „Schlossmühle“ über die B 51 - Restaurant „Jagdschloss Freudenthal“ - Wassertretstelle eine vorübergehende Umleitung ausgeschildert. Die Markierung der langfristigen Umleitungen wird in Kürze von uns vorgenommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!
Ihr TERRA.vita-Team


Der ca. 100 km lange Ahornweg verläuft als Rundwanderweg in Form einer Achterschleife im südlichen Teil des Osnabrücker Landes. Kammwege und Aussichtstürme ermöglichen dem Wanderer einen Blick auf die landschaftliche Vielfalt des Osnabrücker Landes und die norddeutsche Tiefebene.

Der gesamte Weg erschließt Ihnen einen Teil des Teutoburger Waldes, der im Geo- und Naturpark TERRA.vita des Osnabrücker Landes liegt, einem ausgezeichneten Wandergebiet. Viel Grün wartet auf Sie und trägt zur Erholung bei, aber auch in den Kurorten, wo Sole und Kneipp'sche Lehren ins Spiel kommen, lässt es sich prima durchatmen. Und unsere Höhenluft schnuppern Sie nicht nur auf den erwähnten Aussichtstürmen, sondern auch auf der einzigen Höhenburg im Osnabrücker Land, der Iburg. Für Hobby-Geologen empfehlen sich die Wanderabschnitte um die Noller Schlucht und die Hasequellen südlich von Wellingholzhausen, ein Quellen-Erkundungsweg erklärt hier viele Details.

Auf die Wanderer im Frühjahr wartet die Lerchenspornblüte im Freeden bei Bad Iburg, die herrliche Kirschblüte in Hagen und schließlich wahre Blütenpracht am Blomberg bei Bad Laer.

Verlauf : Achterschleife durch das Südliche Osnabrücker Land mit dem Start- und Endpunkt Bad Iburg

Wanderthema: Teutoburger Wald, Erdgeschichte und Genuss

Länge: 100 km Rundwanderweg

Landschaft: UNESCO Global Geopark TERRA.vita, Teutoburger Wald, norddeutsche Tiefebene

Infrastruktur: durchgängige Ausschilderung über das Wanderleitsystem Osnabrücker Land,  Markierung mit dem Ahornwegweglogo an Bäumen und Pfählen. Informationstafeln sorgen für den nötigen Überblick. Ruhebänke, Rastplätze und Wellenliegen ermöglichen in regelmäßigen Abständen Erholung und Zeit zum Durchatmen.

Gelände: Das Gelände ist moderat hügelig bis teilweise eben. Besonders im Bereich der Aussichtstürme wollen die herrlichen Aussichten jedoch mit anspruchsvollen Steigungen erwandert werden. 

Wandertyp: ideal für Wanderer, die reizvolle Übergänge zwischen Wald und Feld in einer hügeligen Landschaft schätzen und auch teils anspruchsvolle Steigungen erwandern möchten.


Kleine Schleife zeigen     Große Schleife zeigen

Trail - Kurzansicht GPS Download